Ich habe nun das Flipper-Gehäuse nochmal komplett gereinigt und anschließend zweimal mit Klarlack lackiert. Dadurch erhielt der Flipper ein etwas glatteres Finish und die schon sehr alte, ursprüngliche Farbe ist besser vor Abrieb geschützt. Anschließend habe ich auf der Vorderseite die drei Bedien-Taster eingebaut und dann konnte der Flipper endlich von der doch recht kalten Garage in mein Arbeitszimmer umziehen. Dort habe ich dann noch eine neue (gebrauchte) Kassentür eingebaut, da die alte Tür zu stark in Mitleidenschaft gezogen war. Für die Kassentür hatte ich vor ein paar Monaten ein neues Schloss gekauft, welches auch gleich montiert wurde. Die lackierten Flipperfüße machen sich ebenfalls sehr gut. Ach ja, und die zwei unteren Lüfter inklusive Filter sind nun auch in der Bodenplatte installiert, genauso wie der rote Einschalt-Button.

Vorderseite mit Buttons und gebrauchter Kassentür

neues Schloss für die Kassentür

zwei Ventilatoren mit Staubfilter und links der Einschalt-Button

Comments powered by CComment